Social Media Kurztipp medienspinnerei

Neue Benachrichtigungseinstellungen für Facebook Seiten

Seit kurzem lassen sich die Benachrichtigungen für die Betreiber einer Facebook Seite etwas genauer einstellen. So steht nun zur Wahl, ob die Benachrichtigungen innerhalb von Facebook erscheinen oder per Mail verschickt werden sollen. Dies lässt sich jetzt den eigenen Gewohnheiten entsprechend anpassen. Wer nicht über jedes einzelne Ereignis informiert werden möchte, der kann in regelmäßigen Abständen auch eine Sammelbenachrichtigung erhalten. Dabei besteht natürlich die Gefahr, Wichtiges zu verpassen und zu spät auf etwas reagieren zu können.

Sie finden die Einstellungen jetzt einzeln aufgeführt im Administrationsbereich unter “Benachrichtigungen”. Die Funktion ist zudem für alle Seiten verfügbar, unabhängig ob altes oder neues Design.

Neue Einstellungen für Benachrichtigungen für Facebook Seiten

Social Media Kurztipp medienspinnerei

Neue Namen für Rollen der Facebookseiten

Die Rollen für Facebookseiten haben neue Namen erhalten. So wird aus dem Manger nun der Administrator oder aus dem Inhaltsersteller der Redakteur. An den einzelnen Berechtigungen ändert sich hingegen nichts. In der folgenden Übersicht sind alle Rollen samt Funktionen aufgeführt.

Facebook Seiten verschiedene Rollen

Neue Namen für die Rollen von Facebookseiten (Quelle: www.facebook.de)

Mit den Admin Rollen lassen sich verschiedene Berechtigungsstufen zuordnen. Dadurch ist beispielsweise nur der Eigentümer der Seite auch berechtigt, neue Administratoren zu ernennen. Gleichzeitig kann externen Personen der Zugriff auf die Statistiken gewährt werden, ohne das diese auch etwas im Namen der Seite posten können.

Mehr Information zu den verschiedenen Nutzerarten und dem Einsatz im Social Media Marketing finden Sie auf der offiziellen Hilfeseite!

Twitter - das neue Profil Design

Das neue Twitter Design – Was sich alles ändert

Ab sofort können alle Nutzer von Twitter ihr altes Profil auf die neue Version umstellen! Dabei nähert sich das  Twitter Design sehr stark der Darstellung auf Facebook an. Gleichzeitig erhält man ein frisches und zeitgemäßes Design. Kein schlechter Schritt also. Was bedeuten die Änderungen nun im Detail?

Twitter - das neue Profil Design

Die Ähnlichkeit zu Facebook sticht sofort ins Auge. Dafür sorgt vor allem das Headerbild, das nun deutlich mehr Platz einnimmt als zuvor. Es hat ein Format von 1500 x 500 Pixel. Der ein oder andere dürfte sich also auf die Suche nach einem neuen Motiv begeben, da die Auflösung des Bildes nun erheblich höher sein sollte. Auch das Profilbild wächst. Mindestens 400 x 400 Pixel sollten es nun sein.

Eine weitere Neuerung betrifft die Menüleiste. Hier fallen 2 Buttons auf, die es so vorher nicht bzw. nur über Umwegen zu finden gab. Zum einen lassen sich die Tweets einer Person jetzt danach filtern, ob Fotos oder Videos darin enthalten sind. Zum anderen sind nun die Favoriten leicht zugänglich. Dabei handelt es sich um die Tweets, die man selbst favorisiert hat. Das ist in etwa das Gegenstück zum “Gefällt mir” von Facebook. Ebenfalls nett: Der Eintritt in Twitter wird jetzt am linken Rand dargestellt.

Twitter - Fixieren von Tweets im neuen Design

Eine weitere Neuerung ist das Fixieren von Tweets. Dabei kann jeweils ein Tweet ausgewählt werden, der stets oben am Anfang der Timeline erscheint. Tweets, die man als besonders wichtig erachtet oder die zum aktuellen Blogbeitrag führen oder oder oder, erhalten so einen prominenten Platz und werden schnell gefunden. Hierfür einfach auf “Mehr” (3 Punkte) unter einem Tweet klicken und “Auf Deine Profilseite pinnen” auswählen. Eine kleine Einschränkung gibt es allerdings: Dies funktioniert nur mit eigenen Tweets.

Twitter - relevante Tweets im neuen Design

Ebenfalls neu ist, dass Tweets mit vielen Retweets und Favorisierungen größer dargestellt werden. Erfolgreiche Beiträge fallen so zumindest schneller auf. Mehr aber auch nicht.

Hier das Wichtigste im Überblick:

  • Das Headerbild hat eine Größe von 1500 x 500 Pixel
  • Das Profilbild sollte mindestens 400 x 400 Pixel groß sein
  • Es gibt jetzt einen Button, der nur Tweets mit Bildern und Videos anzeigt
  • Die Favoriten werden jetzt deutlicher dargestellt
  • Ein Tweet lässt sich oben fixieren
  • Tweets, die besonders häufig retweetet wurden, werden vergrößert dargestellt
UPDATE 07/2015 – Das Hintergrundbild und die Hintergrundfarbe verschwinden aus Twitter. Die Begründung liefert ein Twitter-Sprecher gegenüber Mashable: „We’re removing background images from the home and notifications timelines on web for all users. Now, background images are only available where logged-in users will see them publicly (Tweet pages, list pages and collections pages).” Dadurch erhalten Twitternutzer mit dem hellen Hintergrund ein einheitliches Bild aller Twitter-Accounts. Erhalten bleibt der Hintergrund nur noch zum Beispiel bei der Ansicht einzelner Tweets.

Live und in Farbe finden Sie hier mein Twitter Profil. Und so sah übrigens das alte Design der Twitter Profile aus. Die Umstellung lohnt sich also!

https://www.medienspinnerei.de/wp-content/uploads/2014/04/Twitter-Profil-altes-Design.png

Was halten Sie vom neuen Design der Twitter Profile? Welchen Tweet werden Sie oben anpinnen? Ich freue mich auf Ihre Kommentare!

tl;dr – Twitter mit neuem Design der Profilseite. Die Moderne Darstellung wird verknüpft mit neuen Funktionen wie “Pinnen” von wichtigen Tweets. Generell erinnert alles stark an Facebook – was kein Nachteil sein muss.
medienspinnerei Social Media Highlights

10 Jahre Facebook und was das Netz dazu sagt

medienspinnerei Social Media Highlights

Heute feiert Facebook seinen 10. Geburtstag – und das Netz feiert mit! Unzählige Beiträge, Kommentare und Meinungen machen nicht nur auf Facebook selbst die Runde. Exemplarisch habe ich 5 Artikel ausgewählt, die verschiedene Aspekte von “10 Jahre Facebook” beleuchten. Wo kommt das Netzwerk her, wo wird es in der Zukunft stehen und was macht es eigentlich zum großen Wurf des Internets? Außerdem finden Sie auch noch einen Link zur eigenen Geburtstagsfeier von Facebook. Viel Spaß beim Lesen!

5 Blogs, 5 Meinungen

Thomas Hutter stellt in seinem Blogbeitrag viele schicke Infografiken zusammen, die sich mit dem Geburtstag von Facebook beschäftigen.
—> Zum Beitrag von Thomas Hutter

Falk Hedemann hat einfach bekannte Personen aus seinem Netzwerk gefragt, was sie an Facebook lieben und was nicht. Klarer Konsens: Niemand hasst Facebook, aber nerven kann es schon ab und zu.
—> Zum Artikel von Falk Hedemann

Warum ist Facebook so erfolgreich und steht sogar als Synonym für Social Media im Ganzen? Dr. Kerstin Hoffmann – noch besser bekannt als PR-Doktor – mit einem sehr guten Erklärungsversuch. Inklusive Lateinschnellkurs!
—> Zum Artikel von Dr. Kerstin Hoffmann

10 Dinge, die es gilt zu überdenken. Das ist das Thema im Blog von Daniel Fiene. Darunter zum Beispiel Bereiche wie “Facebook stirbt” oder auch “Facebook hat ein Datenschutzproblem”.
—> Zum Artikel von Daniel Fiene

Wo kommt Facebook her, was hat das Netzwerk erlebt und wie hat es sich verändert? allfacebook zeichnet das sehr schön in seinem Beitrag nach!
—> Zum Artikel von allfacebook

Wie Facebook selbst seinen Geburtstag feiert

“It feels awesome to be 10.” In einem kleinen Video zeigt Facebook, wie es sich anfühlt, wenn man seinen 10. Geburtstag feiert.
—> Zum Beitrag von Facebook

Zum Schluss spendiert Facebook jedem Nutzer noch einen ganz persönlichen Rückblick auf die eigene Geschichte mit Facebook. Viel Spaß beim entdecken!
—> Zum persönlichen Rückblick auf Facebook

medienspinnerei Social Media Highlights

Social Media Highlights des Monats (November)

medienspinnerei Social Media Highlights

Das waren die Social Media Highlights im November – zumindest 5 davon:

1) Kreative Facebook-Chronik: Das Magazin t3n zeigt, wie sich Profil- und Titelbild auf Facebook miteinander verbinden lassen. Oben drauf gibt es für alle Photoshopnutzer ein Template, um die eigenen Ideen schnell umzusetzen. —> Zum Beitrag

2) Alles für Social Media im Unternehmen: Hier gibt es eine Sammlung hervorragender Beiträge rund ums Thema “Corporate Social Media”. Dazu gehören Tipps für einen Corporate Blog, Social Media Guidelines für ein Unternehmen, Ideen für einen Redaktionsplan und vieles mehr! —> Zum Beitrag

3) Facebookseiten im Auge behalten: Mit dieser neuen Funktion lassen sich bis zu 5 andere Facebookseiten beobachten. Dadurch erfährt man zum Beispiel, ob die Konkurrenz gerade Fans dazu gewinnt oder verliert. Mehr aber auch nicht! Trotzdem ein nettes Update für alle Seitenbetreiber. Übrigens: Der Beobachtete erhält zwar eine Nachricht, dass er beobachtet wird, aber nicht von wem er beobachtet wird… —> Zum Beitrag

4) Tipps für mehr Engagement: Die Infografik von Inside Facebook zeigt 4 einfache Tipps, um das Engagement der Fans zu steigern. Kurz und knapp bedeutet das: Mehr Bilder, Fragen stellen, Timing verbessern, Beiträge sponsern. —> Zum Beitrag

5) Google+ Vanity URLs endlich verfügbar: Es hat zwar ziemlich lange gedauert, aber jetzt sind die Vanity URLs für Google+ endlich für jedermann zu haben. Die eigene Homepage muss dazu mit Google+ verbunden werden. Das geht schnell und ist zudem empfehlenswert. Danach steht einen URL zur Verfügung, die man sich merken kann, wie die der medienspinnerei zum Beispiel: http://www.google.com/+medienspinnereiDe. Was für ein Fortschritt! —> Zum Beitrag

Jetzt erst mal viel Spaß beim Lesen und ein schönes Wochenende!

Beitrag nachträglich auf Facebook bearbeiten (2)

Endlich: Facebook macht nachträgliches Bearbeiten möglich

Endlich ist es soweit! Das, worauf so ziemlich alle Community Manager und Seitenbetreiber gewartet haben, ist jetzt möglich. Ab sofort können eigene Beiträge auf Facebook bearbeitet werden. Und zwar nachdem man sie gepostet hat. Vorbei die Zeit von peinlichen Tippfehlern, vergessenen Wörtern oder dem Gedanken “Ach da hätte ich ja mal noch einen Hashtag setzen können”. All das geht jetzt! Wie? So:

Beim betreffenden Beitrag mit der Maus in die rechte obere Ecke gehen und auf den Pfeil klicken, der erscheint. Dann auf “Bearbeiten…” klicken.

Beitrag nachträglich auf Facebook bearbeiten (1)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt kann der Text beliebig bearbeitet werden. Also auch Hashtags einbauen, Ergänzungen hinzufügen oder eben auch Tippfehler korrigieren.

Beitrag nachträglich auf Facebook bearbeiten (2)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nur noch auf “Fertig bearbeitet” klicken und fertig!

Ein bearbeiteter Beitrag ist dann, wie wir es schon von den Kommentaren kennen, mit “Bearbeitet” gekennzeichnet. Ein Klick darauf führt dann auch gleich zur Bearbeitungshistorie. So ganz verschwunden sind die Tippfehler dann doch nicht…

Übrigens: Es kann sein, dass die Funktion noch nicht überall freigeschalten ist. Das sollte aber in nächster Zeit geschehen.

Social Media Kurztipp medienspinnerei

Kurztipp: Bilder auf Facebook nachträglich drehen

Kurztipp medienspinnereiAb und zu kommt es vor, dass Bilder und Fotos nicht richtig gepostet werden und um 90° gedreht sind. Entweder liegt der Fehler bei Facebook selbst oder man hat vergessen, es vorher zu drehen. Das lässt sich natürlich nachträglich ändern – nur ist die Funktion ein wenig versteckt. Deswegen hier der Kurztipp:

  1. Klicken Sie auf das Bild, um es in der Großansicht zu betrachten.
  2. Fahre Sie jetzt mit der Maus über das Bild. Am unteren Rand des Bildes erscheint ein Balken. Einfach auf “Optionen” klicken.
  3. Zum Schluss nur noch die Richtung auswählen: Nach “Links drehen” oder nach “Rechts drehen” – Fertig!

Hier gibt es dann auch noch weitere Möglichkeiten. Sie können sich das Bild herunterladen oder gleich als Profilbild verwenden.

medienspinnerei social media highlights der woche - Vorschau

Social Media Highlights der Woche (KW35)

medienspinnerei Social Media Highlights der Woche

Das waren die Social Media Highlights dieser Woche – zumindest 5 davon:

1) Gewinnspiele auf Facebook – in der Chronik oder doch lieber per App? Diese Woche wurden die Richtlinien für Gewinnspiele deutlich gelockert. Dinge wie “Klicke gefällt mir und du kannst gewinnen” sind nun möglich. Gleichwohl sollten Aktionen über Apps nicht gleich außer Acht gelassen werden! Thomas Hutter zeigt, wann sich welche Variante lohnt. —> Zum Beitrag

2) Rechtliches zu den neuen Facebookrichtlinien von Gewinnspielen: Die Lockerung der Facebookrichtlinien schaffen größere Freiheiten, erlaubt ist trotzdem noch nicht alles. So bleiben Aktionen auf der Pinnwand von privaten Profilen weiterhin tabu. Eine Übersicht darüber, was erlaubt ist und was nicht, finden Sie hier. —> Zum Beitrag

3) Social Media ist kein Platz für Schnellschüsse. Christian Müller plädiert für nachhaltige Beziehungen in sozialen Netzwerken. Denn erst mit einer soliden Fanbasis und stetiger Interaktion kann ein Social Media Engagement zum Erfolg werden. —> Zum Beitrag

4) Mit Shortcuts Zeit in WordPress sparen. Wordpress ist ein beliebtes CMS für Blogs und Webseiten. Mit den folgenden Tastaturkürzeln lässt sich bei der täglichen Arbeit so einiges an Zeit sparen. —> Zum Beitrag

5) Buchtipp: “Prinzip kostenlos” von Kerstin Hoffmann jetzt als E-Book. Die Autorin zeigt in ihrem Buch, wie Sie durch das verschenken von Wissen, Aufmerksamkeit erregen und Kunden gewinnen können. Und da es jetzt als E-Book erhältlich ist, sollten Sie zumindest einen Blick in die Leseprobe riskieren! —> Zum Beitrag

Und jetzt viel Spaß beim Lesen und ein schönes Wochenende!

medienspinnerei Social Media Highlights der Woche

Social Media Highlights der Woche (KW34)

Social Media Highlights der Woche - medienspinnerei

Das waren die Social Media Highlights dieser Woche – zumindest 5 davon:

1) Eine Sekunde im Internet. Diese nette Seite zeigt, wie viel  pro Sekunde getwittert wird, wie viele E-Mails versendet werden und wie oft etwas auf Google gesucht wird.  —> Zum Beitrag

2) Mehr Möglichkeiten um Admins zu einer Facebookseite hinzuzufügen. Man muss nun nicht mehr befreundet sein, genauso muss der neue Admin kein Fan der Seite sein – Die E-Mail Adresse reicht. —> Zum Beitrag

3) Im Vergleich: 30 Fotoarchive. Hier finden Sie neben den bekannten Archiven wie iStockphoto auch kleinere und zum Teil auch kostenfreie Portal. —> Zum Beitrag

4) Instagram erfolgreich nutzen. Die Karrierebibel zeigt 11 Beispiele, wie Unternehmen sich auf Instagram präsentieren und dabei vorbildlich unterwegs sind. —> Zum Beitrag

5) Facebook Posts direkt auf der eigenen Homepage einbinden. Ab sofort sind Embedded Posts für alle verfügbar. So lassen sich Facebook Posts auf einer Homepage einbinden und direkt mit Facebook verknüpfen. Dazu einfach rechts oben am Beitrag auf “Beitrag einfügen klicken” und Code auf der Homepage einfügen. Für alle die WordPress nutzen, gibt es hier auch ein entsprechendes Plugin. —> Zum Beitrag

Und jetzt viel Spaß beim Lesen und ein schönes Wochenende!

medienspinnerei social media highlights der woche - Vorschau

Social Media Highlights der Woche (KW33)

Social Media Highlights der Woche - medienspinnerei

Das waren die Social Media Highlights dieser Woche – zumindest 5 davon:

1) Ein Hip Hopper auf einem Metalfestival? Jan Delay war da, hat ein Foto geschossen und macht vor, wie ein Bild zum viralen Hit auf Facebook wird.
—> Zum Beitrag von Fanpagekarma

2) In Deutschland beginnt die heiße Phase im Wahlkampf. Auf Facebook und Co. halten sich unsere Politiker jedoch noch weitgehend zurück. Nicht in Norwegen. Der Ministerpräsident Jens Stoltenberg zeigt eindrucksvoll, wie Politiker Social Media Kanäle nutzen können.
—> Zum Beitrag von Futurebiz

3) Veranstaltungen auf Facebook lassen sich jetzt auch mit einer Zielgruppenauswahl optimieren. So ist es nun möglich, die eigenen Events nur denen in ihrem Newsfeed zu zeigen, für die die Veranstaltung auch relevant ist.
—> Zum Beitrag von Allfacebook

4) Bitte nicht nachmachen! Social Media Plattformen bieten Unternehmen viele Chancen, sich bekannt zu machen und für das Unternehmen zu werben. Dabei kann auch so einiges schief gehen. Wie Sie es so richtig falsch machen, zeigt dieser Artikel.
—> Zum Beitrag von Karrierebibel

5) Timing ist alles. Eine Studie zeigt, dass innerhalb der ersten 30 Minuten die Hälfte der Fans auf Facebook erreicht ist. Außerdem ist nach 5 Stunden bereits 75% des Engagements der Fans geschehen. Der richtige Zeitpunkt für Posts auf Facebook ist daher entscheidend.
—> Zum Beitrag von OnlineMarketing.de

Und jetzt viel Spaß beim Lesen und ein schönes Wochenende!

12