Twitter - das neue Profil Design

Das neue Twitter Design – Was sich alles ändert

Ab sofort können alle Nutzer von Twitter ihr altes Profil auf die neue Version umstellen! Dabei nähert sich das  Twitter Design sehr stark der Darstellung auf Facebook an. Gleichzeitig erhält man ein frisches und zeitgemäßes Design. Kein schlechter Schritt also. Was bedeuten die Änderungen nun im Detail?

Twitter - das neue Profil Design

Die Ähnlichkeit zu Facebook sticht sofort ins Auge. Dafür sorgt vor allem das Headerbild, das nun deutlich mehr Platz einnimmt als zuvor. Es hat ein Format von 1500 x 500 Pixel. Der ein oder andere dürfte sich also auf die Suche nach einem neuen Motiv begeben, da die Auflösung des Bildes nun erheblich höher sein sollte. Auch das Profilbild wächst. Mindestens 400 x 400 Pixel sollten es nun sein.

Eine weitere Neuerung betrifft die Menüleiste. Hier fallen 2 Buttons auf, die es so vorher nicht bzw. nur über Umwegen zu finden gab. Zum einen lassen sich die Tweets einer Person jetzt danach filtern, ob Fotos oder Videos darin enthalten sind. Zum anderen sind nun die Favoriten leicht zugänglich. Dabei handelt es sich um die Tweets, die man selbst favorisiert hat. Das ist in etwa das Gegenstück zum “Gefällt mir” von Facebook. Ebenfalls nett: Der Eintritt in Twitter wird jetzt am linken Rand dargestellt.

Twitter - Fixieren von Tweets im neuen Design

Eine weitere Neuerung ist das Fixieren von Tweets. Dabei kann jeweils ein Tweet ausgewählt werden, der stets oben am Anfang der Timeline erscheint. Tweets, die man als besonders wichtig erachtet oder die zum aktuellen Blogbeitrag führen oder oder oder, erhalten so einen prominenten Platz und werden schnell gefunden. Hierfür einfach auf “Mehr” (3 Punkte) unter einem Tweet klicken und “Auf Deine Profilseite pinnen” auswählen. Eine kleine Einschränkung gibt es allerdings: Dies funktioniert nur mit eigenen Tweets.

Twitter - relevante Tweets im neuen Design

Ebenfalls neu ist, dass Tweets mit vielen Retweets und Favorisierungen größer dargestellt werden. Erfolgreiche Beiträge fallen so zumindest schneller auf. Mehr aber auch nicht.

Hier das Wichtigste im Überblick:

  • Das Headerbild hat eine Größe von 1500 x 500 Pixel
  • Das Profilbild sollte mindestens 400 x 400 Pixel groß sein
  • Es gibt jetzt einen Button, der nur Tweets mit Bildern und Videos anzeigt
  • Die Favoriten werden jetzt deutlicher dargestellt
  • Ein Tweet lässt sich oben fixieren
  • Tweets, die besonders häufig retweetet wurden, werden vergrößert dargestellt
UPDATE 07/2015 – Das Hintergrundbild und die Hintergrundfarbe verschwinden aus Twitter. Die Begründung liefert ein Twitter-Sprecher gegenüber Mashable: „We’re removing background images from the home and notifications timelines on web for all users. Now, background images are only available where logged-in users will see them publicly (Tweet pages, list pages and collections pages).” Dadurch erhalten Twitternutzer mit dem hellen Hintergrund ein einheitliches Bild aller Twitter-Accounts. Erhalten bleibt der Hintergrund nur noch zum Beispiel bei der Ansicht einzelner Tweets.

Live und in Farbe finden Sie hier mein Twitter Profil. Und so sah übrigens das alte Design der Twitter Profile aus. Die Umstellung lohnt sich also!

https://www.medienspinnerei.de/wp-content/uploads/2014/04/Twitter-Profil-altes-Design.png

Was halten Sie vom neuen Design der Twitter Profile? Welchen Tweet werden Sie oben anpinnen? Ich freue mich auf Ihre Kommentare!

tl;dr – Twitter mit neuem Design der Profilseite. Die Moderne Darstellung wird verknüpft mit neuen Funktionen wie “Pinnen” von wichtigen Tweets. Generell erinnert alles stark an Facebook – was kein Nachteil sein muss.
Redesign Facebook Seiten - Übersicht (Quelle Facebook)

Neues Design von Facebook Seiten

Facebook hat bekannt gegeben, dass alle Seiten ab dem 13.03.2014 ein neues Design erhalten werden. Laut allfacebook.de werden alle Seitenbetreiber innerhalb der nächsten Woche die Meldung erhalten, dass das neue Design nun verfügbar ist. Danach hat der Admin 2 Wochen Zeit, um die neue Struktur zu testen. Spätestens nach 14 Tagen wird dann auf das neue Design umgestellt.

Redesign Facebook Seiten - Übersicht (Quelle: Facebook)

Redesign Facebook Seiten – Übersicht (Quelle: Facebook)

Was sich durch das Redesign ändert

  • das Profilbild rückt weiter in das Coverbild hinein

  • der Seitenname wird im Coverbild neben dem Profilbild angezeigt

  • links entsteht der Infobereich mit Karte, Kontaktdaten, Bildern usw.

  • rechts sind alle Beiträge zu sehen und zwar einspaltig

  • das Feature “Seiten im Auge behalten” bekommen jetzt alle Seitenbetreiber

  • die Tabs werden nur noch als Textlink angezeigt

  • der Adminbereich wird überarbeitet, um den Zugang zu erleichtern

Durch das neue Design erhalten Seiten und Profil nun wieder den gleichen Aufbau. Die zweispaltige Struktur entfällt und alle Beiträge werden chronologisch und untereinander angezeigt.

Redesign Facebook Seiten - Infobereich (Quelle Facebook)

Redesign Facebook Seiten – Infobereich (Quelle: Facebook)

Redesign Facebook Seiten - Beiträge (Quelle Facebook)

Redesign Facebook Seiten – Beiträge (Quelle: Facebook)

Tabs rücken in den Hintergrund

Die größte Änderung ist wahrscheinlich die Überarbeitung der Tableiste. Die Icons werden nun nur noch als Text angezeigt. Bei genauer Betrachtung ist das eigentlich kein großer Verlust. Laut aktueller Studien besuchen lediglich 3% der Facebooknutzer aktiv eine Seite. (vgl. Thomas Hutter, “Facebook: Redesing der Facebook Seiten) Alle anderen nehmen Seiten nur über ihren Newsfeed wahr. Für alle, die ihr Impressum ausschließlich als Tab verlinkt haben, ist diese Änderung jedoch entscheident. In diesem Fall sollte schnell der Link zum Impressum in der Kurzbeschreibung eingetragen werden!

Neue Funktion “Seiten im Auge behalten”

Dieses Feature ist besonders interessant, um sich schnell einen Überblick über die Seiten der Konkurrenz zu machen. Man erhält Auskunft über die Likes anderer Seiten, deren Zuwachs innerhalb der letzten Woche, die Anzahl der Beiträge und die Anzahl der Interaktionen innerhalb der letzten Woche. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Zusätzlich schlägt Facebook Seiten vor, die man im Auge behalten könnte.

Update: Die Funktion ist ausschließlich für Seiten verfügbar mit einer Fanzahl zwischen 100 und 10000 Fans.

Redesign Facebook Seiten - Seiten im Auge behalten (Quelle Facebook)

Redesign Facebook Seiten – Seiten im Auge behalten (Quelle: Facebook)

Was halten Sie vom neuen Facebook Design? Werden Sie die prominente Darstellung der Tabs vermissen? Ich freue mich auf Ihre Kommentare!

tl;dr – Facebook ändert das Design der Seiten und passt sie den persönlichen Profilen an. Tabs rücken in den Hintergrund. Neue Funktion “Seiten im Auge behalten” für alle Seitenbetreiber.