Das neue Twitter Design – Was sich alles ändert

Ab sofort können alle Nutzer von Twitter ihr altes Profil auf die neue Version umstellen! Dabei nähert sich das  Twitter Design sehr stark der Darstellung auf Facebook an. Gleichzeitig erhält man ein frisches und zeitgemäßes Design. Kein schlechter Schritt also. Was bedeuten die Änderungen nun im Detail?

Twitter - das neue Profil Design

Die Ähnlichkeit zu Facebook sticht sofort ins Auge. Dafür sorgt vor allem das Headerbild, das nun deutlich mehr Platz einnimmt als zuvor. Es hat ein Format von 1500 x 500 Pixel. Der ein oder andere dürfte sich also auf die Suche nach einem neuen Motiv begeben, da die Auflösung des Bildes nun erheblich höher sein sollte. Auch das Profilbild wächst. Mindestens 400 x 400 Pixel sollten es nun sein.

Eine weitere Neuerung betrifft die Menüleiste. Hier fallen 2 Buttons auf, die es so vorher nicht bzw. nur über Umwegen zu finden gab. Zum einen lassen sich die Tweets einer Person jetzt danach filtern, ob Fotos oder Videos darin enthalten sind. Zum anderen sind nun die Favoriten leicht zugänglich. Dabei handelt es sich um die Tweets, die man selbst favorisiert hat. Das ist in etwa das Gegenstück zum “Gefällt mir” von Facebook. Ebenfalls nett: Der Eintritt in Twitter wird jetzt am linken Rand dargestellt.

Twitter - Fixieren von Tweets im neuen Design

Eine weitere Neuerung ist das Fixieren von Tweets. Dabei kann jeweils ein Tweet ausgewählt werden, der stets oben am Anfang der Timeline erscheint. Tweets, die man als besonders wichtig erachtet oder die zum aktuellen Blogbeitrag führen oder oder oder, erhalten so einen prominenten Platz und werden schnell gefunden. Hierfür einfach auf “Mehr” (3 Punkte) unter einem Tweet klicken und “Auf Deine Profilseite pinnen” auswählen. Eine kleine Einschränkung gibt es allerdings: Dies funktioniert nur mit eigenen Tweets.

Twitter - relevante Tweets im neuen Design

Ebenfalls neu ist, dass Tweets mit vielen Retweets und Favorisierungen größer dargestellt werden. Erfolgreiche Beiträge fallen so zumindest schneller auf. Mehr aber auch nicht.

Hier das Wichtigste im Überblick:

  • Das Headerbild hat eine Größe von 1500 x 500 Pixel
  • Das Profilbild sollte mindestens 400 x 400 Pixel groß sein
  • Es gibt jetzt einen Button, der nur Tweets mit Bildern und Videos anzeigt
  • Die Favoriten werden jetzt deutlicher dargestellt
  • Ein Tweet lässt sich oben fixieren
  • Tweets, die besonders häufig retweetet wurden, werden vergrößert dargestellt
UPDATE 07/2015 – Das Hintergrundbild und die Hintergrundfarbe verschwinden aus Twitter. Die Begründung liefert ein Twitter-Sprecher gegenüber Mashable: „We’re removing background images from the home and notifications timelines on web for all users. Now, background images are only available where logged-in users will see them publicly (Tweet pages, list pages and collections pages).” Dadurch erhalten Twitternutzer mit dem hellen Hintergrund ein einheitliches Bild aller Twitter-Accounts. Erhalten bleibt der Hintergrund nur noch zum Beispiel bei der Ansicht einzelner Tweets.

Live und in Farbe finden Sie hier mein Twitter Profil. Und so sah übrigens das alte Design der Twitter Profile aus. Die Umstellung lohnt sich also!

https://www.medienspinnerei.de/wp-content/uploads/2014/04/Twitter-Profil-altes-Design.png

Was halten Sie vom neuen Design der Twitter Profile? Welchen Tweet werden Sie oben anpinnen? Ich freue mich auf Ihre Kommentare!

tl;dr – Twitter mit neuem Design der Profilseite. Die Moderne Darstellung wird verknüpft mit neuen Funktionen wie “Pinnen” von wichtigen Tweets. Generell erinnert alles stark an Facebook – was kein Nachteil sein muss.

Falk Sieghard Gruner

Falk Sieghard Gruner

Social Media Berater | Blogger | Texter und Chef der medienspinnerei.
Öffentlichkeitsarbeiter bei Kreatives Chemnitz e.V.. Mitorganisator des Social Media Talk.
Falk Sieghard Gruner
Falk Sieghard Gruner
Über mich
Social Media Berater | Blogger | Texter und Chef der medienspinnerei. Öffentlichkeitsarbeiter bei Kreatives Chemnitz e.V.. Mitorganisator des Social Media Talk.

Kommentieren

*