re:publica 2016 – 10 Sessions für die #rpTEN

republica 2016 - 10 Sessions für die rpten - medienspinnerei

Foto von re:publica/Gregor Fischer (CC BY-SA 2.0)

Die re:publica 2016 steht an und das Programm der Konferenz quillt über. So ziemlich jedes digitale Thema wird abgedeckt. Für die 10. Ausgabe vom 2. bis 4. Mai in Berlin habe ich für dich 10 Sessions ausgesucht, die dir gefallen könnten. Also mir gefallen sie. Ist auch schon was.

re:publica 2016 Tag 1

1

THE CITY AS AN OPEN SYSTEM Da freut sich der Soziologe in mir und der Vortrag von Richard Sennett wird für mich somit zum Pflichprogramm. Er beschäftigt sich u.a. mit Arbeit und Kapitalismus und verdient mit seinen Büchern sogar Geld. Warum? Weil er aktuelle Themen aufgreift und dazu auch noch gut schreiben kann.

2

DIY WORKSHOP “CREATE PROFESSIONAL VIDEO CONTENT W/ YOUR SMARTPHONE Im Workshop sollen Tipps, Tricks, Tools und Apps vorgestellt werden, mit denen man mit dem Smartphone vorzeigbare Videos herstellen kann.

3

THE AGE OF TROTZDEM Früher war das mal der Überraschungsvortrag von Sascha Lobo. Dieses Jahr hat er einen Titel. Aber keine Beschreibung. Lobo reicht.

re:publica 2016 Tag 2

4

CARGO-KULTE Ganz ehrlich: Ich habe keine Ahnung, worüber Gunter Dueck sprechen wird. Das Thema ist auch fast schon egal. Es geht sicher um Digitalisierung, Management, Prozesse oder wieder um ein gepflegtes BWLer-Bashing. Egal. Seine Vorträge auf der großen Bühne machen großen Spaß und sind immer auf den Punkt.

5

DIE PUBERTÄRE GESELLSCHAFT UND DAS NETZ Die These der Session ist, dass sich auch die digitale Gesellschaft in der Pubertät befindet und es soll die Frage geklärt werden, was danach kommt.

6

HALT DIE FRESSE: HATE SPEECH! Die wollen, dass jeder Post von Facebook vor dem Veröffentlichen geprüft wird. ALLES!!!!1!!!!elf!!! Also wenn ich das richtig verstanden habe…

7

DAS DIGITALE #QUARTETT LIVE ON STAGE Franziska Bluhm, Christiane Link, Daniel Fiene und Thomas Knüwer diskutiern live auf der re:publica über Netzpolitik, digitales Leben und Medienwandel. Immer sehr interessant. Und live!

re:publica 2016 Tag 3

8

WIE MAN DIE BLOGGER EINER REGION SICHTBAR MACHEN KANN Ein Thema, das auch in Chemnitz immer wieder diskutiert und in Angriff genommen wird. Also wird es hoffentlich eine inspirierende Session.

9

NICHTS ALS DIE “WAHRHEIT” – WARUM LÜGENGESCHICHTEN SO GUT FUNKTIONIEREN In dieser Session geht es um die Psychologie, die hinter Falschmeldungen steckt, um Gegenstrategien zu entwickeln.

10

TECHNIKTAGEBUCH LIVE LET’S PLAY Das Techniktagebuch war mit seinem Technikmuseum schon im letzten Jahr eine Schau. Dieses Jahr bringen die Autoren keine Pager, Furbys oder elektronische Bleistiftanspitzmaschinen mit, sondern die schlimmsten Benutzeroberflächen.

Das sind 10 von unzähligen spannenden Sessions. Wie immer ist das Programm so voll, dass man sicher 2 Wochen bräuchte, um alles zu schaffen. Und wenn es doch nicht klappt, gibt es immer noch YouTube zum Nachholen.

Noch ein Tipp: Das Programm der re:publica gehst du am besten zweimal durch. Im ersten Schritt suchst du nach Themen, die dich interessieren. Danach gehst du alle Speaker durch. So kann dir “Ach Mist, da war was zu Storytelling und Kathrin Passig hab ich auch verpasst” nicht passieren.

Falk Sieghard Gruner

Falk Sieghard Gruner

Social Media Berater | Blogger | Texter und Chef der medienspinnerei.
Öffentlichkeitsarbeiter bei Kreatives Chemnitz e.V.. Mitorganisator des Social Media Talk.
Falk Sieghard Gruner
Falk Sieghard Gruner
Über mich
Social Media Berater | Blogger | Texter und Chef der medienspinnerei. Öffentlichkeitsarbeiter bei Kreatives Chemnitz e.V.. Mitorganisator des Social Media Talk.
  1. Pingback: medienspinnerei Blogger spinnen ein Netzwerk - Nur nicht gleich auf Anhieb | medienspinnerei

Kommentieren

*